Archiv der Kategorie 'Allgemein'

Evaluationsergebnisse aus dem Bericht

Sowohl in den abendlichen Reflektionsrunden als auch bei einem Auswertungstreffen am Ende des Projektes gab es die Möglichkeit Kritik zu äußern, Wünsche loszuwerden und mitzuteilen was eine_r/m besonders gut gefallen hat. Die abendlichen Runden ermöglichten uns direkt auf Wünsche und Kritik der Teilnehmer_innen einzugehen und diese bei der Planung für den nächsten Tag zu berücksichtigen. Dies hat sich als sehr sinnvoll erwiesen und so konnten wir zum Beispiel auf den Wunsch eingehen mehr Zeit für die praktischen Projekte, den Bau des Lehmofens und der Gartenarbeit zu verwenden oder Unklarheiten bezüglich des Programmablaufs für den nächsten Tag klären. Am letzten Tag der Begegnung trafen wir uns zu einer ausführlichen Auswertungsrunde bei der wir mit verschiedenen Methoden arbeiteten. Nach einer kurzen Stimmungsrunde wurden die Teilnehmer_innen gebeten mit farbigen Klebepunkten auf einem Plakat ihre Zufriedenheit mit den Bereichen Ort der Begegnung, Zeitplan, Infrastrukur, Organisation und Gruppengefühl zum Ausdruck zu bringen. Als Ergebnis ließ sich festhalten ,dass allen der Ort der Begegnung gut gefiel, es große Zufriedenheit mit der Organisation gab und sich fast alle in der Gruppe sehr wohl fühlten. Einige Teilnehmer_innen merkten an, dass ihnen der Zeitplan zu straff war und sie sich mehr Freizeit gewünscht hätten. Zur Infrastruktur wurde kritisiert das es für Teilnehmer_innen teils schwer war einen Überblick darüber zu bekommen wo sich welches Werkzeug und Material befindet. Für die Organisator_innen war es manchmal stressig für mehrere Personen gleichzeitig das gewünschte Werkzeug zu organisieren und Sonderwünsche zu berücksichtigen. Anschließend gab es noch eine Runde für weiteres Feedback. Besonders positiv äußerten sich die Teilnehmer_innen über die vielen Exkursionen und den inhaltlichen Input. Es wurde von einigen angemerkt das es ihnen manchmal schwer fiel durchgehend konzentriert und aufnahmefähig zu bleiben, da sie von den Fahrwegen erschöpft waren oder zu wenig geschlafen hatten. Es gab in der Gruppe viel Austausch unter den Teilnehmer_innen, wobei sprachliche Barrieren keine große Rolle spielten. Im Laufe der Begegnung wuchs die Gruppe zu einer engen Gemeinschaft zusammen. Es wurde bedauert, dass es den Organisator_innen nicht möglich war gleichviel Zeit für soziale Interaktion zu verwenden. Viele der Teilnehmer_innen äußerten, dass sie hoffen das wir im nächsten Jahr wieder eine ähnliche Veranstaltung organisieren und sie gerne daran teilnehmen wollen.

Nach Abschluss der Begegnung trafen wir uns nochmal im Team für eine Auswertung um zu rekapitulieren wie zufrieden wir mit der Organisation waren und was wir in Zukunft anders machen würden. Sehr zufrieden waren wir mit dem Rahmenprogramm welches wir auf die Beine gestellt haben und der guten Stimmung in der Gruppe. Für die Teamer_innen war ihre Aufgabe teilweise stressig und es wäre gut gewesen mehr Menschen im Team zu haben. Die Kommunikation mit unseren dänischen Partner_innen/n im Vorfeld der Begegnung hätte schneller und flüssiger funktionieren können. Ansonsten sind wir mit dem Ablauf der Begegnung voll und ganz zufrieden.

Videoclip online

Hey!
Hier ist der Videoclip unseres Gartenperojects.
Here you will find the videoclip of our gardening-exchange in the summer…

The Full video is only available on DVD!

Project-Links

Links:

Participating groups:

Makvärket

Stiftung FreiRäume

Offener Garten im KuBiZ

Projects that we visited:

Ton Steine Gärten / Mariannenplatz Berlin

Tempelhofer Feld / Almende Kontor Berlin

Ufa-Fabrik Berlin Tempelhof

Hausprojekt K77 Berlin

Artikel zur Manteuffelstraße 40/41 in Kreuzberg.

Common Site of Berlin gardening projects

Aktueller Ablaufplan

Ablaufplan der Begegnung „Community gardens“

1.Tag (Do. 25.8.)

Nachmittag: Ankunft der Teilnehmer_innen
Abend: Begrüßung und Kennenlernen, Bedürfnis-und Erwartungsrunde, Programmvorstellung

2.Tag (Fr.)

Vormittag: Aufstellen verschiedener Gruppen (Dokumentationsteam, Koch- und Putzgruppe)
Vorstellen des Gartenprojektes und Führung durch das KuBiZ
Nachmittag: Vortrag „Urbane Landwirtschaft“

3.Tag (Sa.)

Vormittag: Gemeinsamer Gartentag mit Aktiven des Gemeinschaftsgartens
Nachmittag: Führung durch die UFA-Fabrik und Austausch mit Projekt-Aktiven
Abends: Auswertung des Tages und Planen der nächsten Aktivitäten

4.Tag (So.)

Vormittag: Einführung zum Thema ökologisches Bauen mit Stroh und Lehm
Praktische Vorbereitungen für den Bau des Ofens
Nachmittag: Ausflug zum Tempelhofer Feld und Führung durch dortigen Gemeinschaftsgarten
Abends: Filmvorführung im KuBiZ

5.Tag (Mo.)

Vormittag : Gemeinsamer Bau des Lehmofens etc. im Nachbarschaftsgarten
bis Nachmittag
Abends: Freier Abend

6.Tag (Di.)

Vormittag: Aktive sprechen über das Landwirtschaftsnetzwerk „Reclaim the fields“; Vorstellen der Broschüre und Diskussionsrunde
Nachmittag: Gruppennachmittag mit Wanderung
Abends: Zwischenbilanz; Kritik und Verbesserungsvorschläge

7.Tag (Mi.)

Ganztags: Besuch der Mahn-und Gedenkstätte Sachsenhausen
Abends: Lagerfeuer mit allen Gartenhelfer_innen

8.Tag (Do.)

Vormittag- Gartenaktivitäten und Fertigstellen des Ofens
Nachmittag: Besuch von 2 Gartenprojekten in Berlin Kreuzberg (Dachgarten und TonSteineGärten);Vorstellen der Idee „Interkultureller Garten“ und Erfahrungsaustausch über Rassismus u. dessen Bekämpfung
Abends: Planen der verbleibenden Tage

9.Tag (Fr.)

Vormittag: Skillsharing im Garten (Kompost machen, Saatgutgewinnung, Kräuterkunde)
Nachmittag: angeleitetes Klettern im Klettergarten in Grunewald
Abends: Einladung ins Hausprojekt K77, dort Führung, Abendessen und Konzert

10.Tag (Sa.)

Tagsüber: in Kleingruppen (Essen, Deko, Musik…) Vorbereitung der Abschlussparty
Abends: Abschlussparty

11.Tag (So.)

Vormittag: Gesamtauswertung; Feedbackrunde; Adressen austauschen, Aufräumen
Nachmittag: Aufräumen und Abreise

Last importand Infos

IMPORTANT NOTES FOR „GARDEING EXCHANGE“ in KuBiZ, 25.8. – 4.9.2011
(You can download this Info here as pdf)

BRING WITH YOU:
working clothes
earplugs
sleepling bag or linen
good shoes
bathing clothes (lake available)
Power-Plug-Adapter for electric equipment if needed
importand medicine for you.
Shoes that cover your feat – if you want to clim with sonja and christina on 2nd. september

NOTICE:
To get the refund and the funding of the EU for the workshop we need your tickets from the bus or the train. We can cover 70% of the expences of a 2nd class ticket for 15 people. The expences of a car can be covered as well with 70% of 0,22€/km.
If you go with the train or the berolina-bus please ask other travelers for their tickets. We can use them for people who travel a different route or go on another date! Hint: You can tell them, that you need the ticket for an „art project“, then you don’s have to „explain“ so much… ;-)

The Berolina-bus is leaving daily at 10.40 h from behind the Kopenhagen train station and costs 300 DK. [ http://www.berolina-berlin.com/linie_kopenhagen.aspx ]

To come to KuBiZ:
Don‘t buy individual long-term tickets. We can use group-tickets together to get around cheaper. Only for your first trip to KubIz you can buy a Standard AB-Ticket which is 2.30€ – you can use it in the S-Bahn, Bus, Tram, Subway but only in one direction. It is valid for the whole town.

Arriving in Berlin via Bus (Bus-sation ZOB Messe):
Go to the S-Bahn trainstation „Messe Nord/ICC“ Train „S41“ to „Graifwalder Straße“. Exit and go down. Take the TRAM „M4“ Direction „Hohenschönhausen Zingster Str.“ or „Falkenberg“. Exit the train at „Buschallee“.

Arriving in Berlin at Alexanderplatz (S-Bahn from Hauptbahnhof etc.):

Take the TRAM „M4“ Direction „Hohenschönhausen Zingster Str.“ or „Falkenberg“. Exit the train at „Buschallee“.

In direction of the tram go to the left in the street „Gartenstraße“. Cross „Falkenberger Str.“ and enter the foodpath through the building. Go strait Where the path gets tiny you can see the KuBiZ Buildung strait on. It’s about a 5-minute walk from the tram-station.
The adress is: Bernkasteler Str. 78, 13088 Berlin

Check this map:
http://www.kubiz-wallenberg.de/wordpress/kontakt/

If you don‘t find it or have questions call: (+49) 0176 495 598 08 (The phone will be ready from wednesday till the end of the gathering – so it’s as well the emergency-phone.

Vorläufiger Programmvorschlag

Heyho Ihr alle Interessierten!

Das vorläufige (!) Programm steht für’s erste. Da is es:

Do. 25. August:
- Ankuft der ersten TeilnehmerInnen
- Einrichten der Location etc.
- gemütlicher Abend.

Fr. 26. August:
- Einkauf der notwendigen Baumaterialien
- besorgen von Lebensmitteln fürs Wochenende
- Erste Aktionen im Garten
- Welcome-Bufett von der Vokü-Crew
- Nachmittags: Fahrt zur UFA-Fabrik, dort Treffen mit Maria etc.
- Ankunft der letzten TeilnehmerInnen

Sa. 27. August:
- Vormittags: Kennenlernen und Programmabsprachen (mit Tanja)
- Brunch von der Vokü-Gruppe
- Nachmittags: Fahrt zum Tempelhofer Feld
- Gartenbesichtigung
- Abendprogramm in der Stadt

So. 28. August:
- Erster Tag im offenen Garten, mit Lehmbau etc.
- Selbstverpflegung der Gruppe

Mo. 29. August
- Zweiter Tag im offenen Garten, mit Lehmbau etc.
- Selbstverpflegung der Gruppe

Di. 30. August
- Vormittag: Kurzes Zwischenplenum
- Danach: Fahrt zum KZ Sachsenhausen mit Zug.
- Abends: Abendessen von der Vokü-Gruppe

Mi. 31. August
- Dritter Tag im offenen Garten, mit Lehmbau etc.
- Abends: Essen in der Vokü im offenen Raum

Do. 1. September
- wird noch geklärt.
- Abends Möglichkeit Dachgarten in der Manteuffelstraße in Kreuzberg zu besichtigen und den Garten „Ton Steine Gärten“

Fr. 2. September
- Kletterspaß im Grunewald
- abends: Fahrt in die K77 mit Kinoabend und Hausbesichtigung

Sa. 3. September
- Evtl. Fahrt zum Karlshof (alt. Landwirtschaftsprojekt bei Templin) zur Kartoffelernte
- Abends: Abschiedsparty

So. 4. September
- Aufräumen, Endrunde, Abreise

Werbeflyer ist fertig… :-)

gartenkarteklein

Dein erster Eintrag

Hallo und herzlich willkommen auf blogsport.de. Dies ist Dein erster Eintrag in Deinem neuen Weblog. Bearbeite ihn oder lösche ihn einfach! Und natürlich viel Spaß beim Bloggen!